Velos von Gucci, Chanel und anderen Luxusmarken

geschrieben von phil | 12 Jan, 2008

Velos werden Salonfähig... Oder besser gesagt, die Modewelt erkennt wohl langsam, dass Velos Stil haben und sich in Zukunft einer grösseren Bedeutung erfreuen dürten. So posiert Robert Polet, der neue Chief Executive von Gucci für das Business Magazin "Fortune" leger auf einem Gucci Velo:

Gucci und Chanel Velos
( Bild von Fortune )

Viel Beachtung in der Modewelt hat das Chanel Velo bekommen. Coco Chanel soll ja selber oft auf dem Velo gesessen sein! Diverse Modeblogs berichten über das Stahlross das für ungefähr bescheidene 14'000.00 Franken ab diesem Frühling erhältlich sein wird. Der Rahmen soll handgefertigt sein, die Nabenschaltung sieht nicht nach Shimano sondern nach Sturmey Archer - made in Taiwan - aus. 

Gucci und Chanel Velos

Über Sinn und Unsinn solcher Velos kann man sich wohl streiten. Ich denke man könnte für einen Drittel des Geldes sehr exklusive, praktische und wunderschöne Alltagsräder für die High Society bauen. Schlussendlich zählt für mich aber am meisten, dass diese Velos Beachtung bekommen, egal in welchem Kleid und für welchen Preis! Dass hier Alltagsvelos vorgestellt werden und keine Sportgeräte die eh nicht wirklich eingesetzt würden ist umso besser! 


5 Kommentare & 0 Trackbacks von "Velos von Gucci, Chanel und anderen Luxusmarken"

  1. so viel geld für ein stinknormales velo mit etwas leder und so wäre mir viel zu teuer. schade auch, dass der ertrag dann bei den nobelmarken hängenbleibt und nicht bei einem guten hersteller der dann wenigstens sonstwo mehr preis/leistung bieten könnte.. oder pro verkauftem velo ein velo in ein entwicklungsland schicken könnte..

    geschrieben von marc 14 Jan 2008, 08:45
  2. 14.000 Franken, das dürften ja an die 9.000 Euro sein, für ein doch relativ normales Fahrrad. Das ist schon heavy. Ich hab ja nichts gegen tolle Fahrräder, aber irgendwo muss schon einen passende Gegenleistung da sein. Die sehe ich hier nicht.

    geschrieben von Thomas 14 Jan 2008, 10:19
  3. Stimmt schon - es verhilft dem Velo zum dringend notwendigen Prestige, wenn die grossen Modemarken sowas anbieten.

    Aber wenn schon, dann sollen sie bitte auch Sattel und Scheinwerfer korrekt ausrichten ;-)

    geschrieben von dynaMot 16 Jan 2008, 10:56
  4. Wenn Fahrradfahren Mode ist, ist das doch nur gut! z.B. für
    -Reduzierung der Fettleibigkeit
    -Reduzierung des CO2 Austoßes
    -Vermehrtes Bauen von Fahrradwegen etc.
    -mehr Beachtung der Fahrradfahrer, z.B im Straßenverkehr, durch die Autofahrer

    geschrieben von Christoph 23 Mär 2009, 12:28
  5. Also ich habe dieses Fahrrad und es macht echt Spaß damit zu fahren. Es sorgt wircklich für Aufmerksamkeit und soo teuer ist es ja auch wieder nicht.

    geschrieben von Vanessa 13 Jun 2009, 12:23
Artikel kommentieren
 authimage