Sram i-Motion 9 Freilauf Version Nabe - Test

geschrieben von phil | 19 Nov, 2007

Sram i-Motion 9 Nabenschaltung

Nachdem die Sram i-Motion 9 Freilauf Version Nabe nun endlich lieferbar ist, verbauen wir diese Woche zwei Testnaben um die bereits gesammelten Eindrücke zu vertiefen und uns schlüssig zu werden auf welchen Velos wir diese Nabe ( wohl anstelle der Shimano Alfine ) verbauen werden. 

Zum einen verbauen wir die i-Motion 9 an einem simpel.ch wegwärts pro und kombinieren sie mit einem 2-er Kettenblatt. Das sind dann 18 Gänge und ein sehr beachtlicher Übersetzungsbereich von 466%. Leider ist für die i-Motion kein passender rechter Schaltgriff mit 2-fach Indexierung vorhanden. Darum greifen wir für den Umwerfer erstmals auf die Alfine Komponenten zurück. Das Gleiche gilt für den Kettenspanner.

Als zweites Rad statten wir das Ori M9 Faltvelo mit der i-Motion 9 aus. Hier ist wichtig, dass die Kabelführung beim Klappmechanismus nicht in den Weg kommt und die Nabe nirgends ansteht. Leider trägt man halt hier die ca. 400g Mehrgewicht der i-Motion gegenüber der Shimano Alfine Nabe mit rum. Dafür steigern wir im Vergleich den Übersetzungsbereich von 307% auf 350%. 

Optisch ist die Shimano Alfine sicher die schönere Nabe. Technisch ist die Sram aber voll auf der Höhe und eine echte Alternative zu Shimano. Ich werde meine Erfahrungen im direkten Vergleich der beiden Naben in diesem Blog dokumentieren.

Nachtrag: Ein Erfahrungsbericht mit der SRAM i-Motion Disc Nabe ist nun hier zu finden


Artikel kommentieren
 authimage