NuVinci - Status Quo Oktober 2007

geschrieben von phil | 26 Okt, 2007

Da ich für meine NuVinci Artikel vom Frühling wieder einige Anfragen nach neuen Infos erhalten habe hier ein kleiner Artikel mit Updates.

Unser NuVinci Fahrrad; das "wegwärts NuVinci" wird seit Juli ausgeliefert und hat bereits viele begeisterte FahrerInnen gefunden. Es wurde auch an der Interbike in Las Vegas ausgestellt und hat sehr guten Anklang gefunden. Gemäss Aussage eines Juroren der Eurobike Awards wurde es dort stark vermisst und hätte vermutlich eine Auszeichnung bekommen. In der ganzen Hektik des Geschäftsalltags habe ich das Rad aber nie angemeldet.. Zuerst hat mich das etwas genervt. Nach etwas Reflektion muss ich sagen, dass das gar nicht so schlimm ist. Die Eurobike Awards werden vorallem von der Branche beachtet; bei Endkonsumenten ist dieser Award nicht so bekannt. Und Beachtung in der Branche führt in letzter Zeit nur dazu, dass wir kopiert werden.. 

Nach Anlaufschwierigkeiten bei der Montage der Fahrräder ( verbunden mit der Tatsache, dass jedes neue Produkt wieder andere Eigenheiten hat und in einer Montagelinie dann etwas aus dem Rahmen fällt ) sind wir nun äusserst zufrieden mit dem Rad. Bis jetzt hatten wir noch keine Rückmeldungen über Fehlfunktionen oder Mängel an der Nabe. 

In der Presse fand das NuVinci Rad an guter Beachtung. Im Konsum.tv auf dem SF2 durfte ich das NuVinci Getriebe gleich persönlich vor laufender Kamera erklären. Diverse Zeitungen, unter anderem die NZZ am Sonntag im "Stil-Bund" haben über die neue Art von Schaltung geschrieben. Ein grösserer Artikel im Tages Anzeiger steht noch an. Ich denke, dass die NuVinci Nabe nächstes Jahr so richtig Beachtung kriegen wird. 

Die NuVinci Nabe dürfte nächstes Jahr von einigen Herstellern verbaut werden. An der Eurobike wurde ein Fahrrad mit NuVinci von Hercules und Raleigh präsentiert. Weitere werden folgen, auch Grössen wie Trek und Cannondale sind scheinbar interessiert. 

Das Rad von Hercules sieht zwar optisch recht hochwertig aus, hat aber meiner Meinung nach etwas gar billige Teile verbaut.

Ein guter Linktipp ist der Blog von Dirk Spiers, dem Europa-Manager von NuVinci. Unter nomoregears.com sind wohl die aktuellsten News zu finden die zur Zeit verfügbar sind. 

Eine Lieferung des wegwärts NuVinci nach Deutschland ist möglich, die Versandkosten sind allerdings mit etwas über 100 Euro recht hoch. Es wurden auch schon Räder direkt bei uns abgeholt oder an eine Schweizer Adresse nahe der Grenze geliefert. Ob diese Kunden die Deutsche MWST tatsächlich am Zoll abgeliefert haben entzieht sich meinen Kenntnissen.

Mein Fazit zur NuVinci Geschichte kann ich in etwa so festhalten:

NuVinci ist eine echte Innovation die Spass macht. Es gilt aber zu beachten, dass die NuVinci Nabe wohl am besten für gemütliche FahrerInnen geeignet ist. Es ist keine Sportnabe und ein Vergleich mit der Rohloff ist absolut falsch. Die Technik hinter der Nabe hält was sie verspricht, mir sind keine Kinderkrankheiten bekannt. 


2 Kommentare & 0 Trackbacks von "NuVinci - Status Quo Oktober 2007"

  1. Hi, Phil,

    frage: wie sieht die zukünftige Entwicklung der NuVinci Schaltung aus. Wird man vielleicht in Richtung kürzerem Schaltweg und Schalten im Stand arbeiten. Und wie sieht es mit einer Rücktrittbremse aus???

    geschrieben von Christoph 20 Mär 2009, 21:25
  2. Hi
    Vielen Dank fürDeine Berichte!
    Könntest Du noch ein wenig ausführen, warum die NuVinci nicht für sportliche Fahrer taugt?
    Vielen Dank und Gruss
    Patrick

    geschrieben von Rosset Patrick 06 Mai 2009, 11:21
Artikel kommentieren
 authimage