Wem gehört das Internet? Inserateklau oder was...

geschrieben von phil | 15 Feb, 2006

Wem genau gehören nun eigentlich die Inserate auf meiner Velobörse? Den Benutzern die sie erfassen? Mir, weil ich die Börse ins Netz gestellt habe? Oder allen die darauf zugreifen können?

Diese Frage musste ich mir stellen, als sich die Inserateplattform piazza.ch die Freiheit nahm all unsere Inserate mit einem Webcrawler zu "klauen" und bei sich zu publizieren, ohne uns überhaupt anzufragen oder zu informieren. Zudem wurden unsere User manuell über das interne Mailprogramm angefragt ob sie ihre Inserate nicht auch noch mit allen Kontaktangaben vervollständigen möchten.

Inserate spidern ist das eine, aber Kontaktdaten missbrauchen das andere. Ist das SPAM oder Phishing? Auf alle Fälle ethisch nicht korrekt.

Beängstigend, dass hinter piazza.ch die Tamedia steht! Aussage des Geschäftsleiters von piazza.ch auf meine Anfrage: "Im Internet wird halt von allen alles versucht, wer nicht mitmacht verliert! Es gibt Grauzonen die man testen muss, sonst hat man keine Chance im Markt".

Die Grossen unter Zugzwang? Mit der grossen Reichweite einer Tamedia kann den Kleinen natürlich gut wieder abgeluchst werden was sich diese erarbeitet haben.

Interessant ist der Grund wieso Tamedia eine eigene Inserateplattform ins Leben gerufen haben soll. Ein Zitat aus einem Artikel im Tages Anzeiger (!) über die US-Amerikanische Kleinanzeigen Website Craigslist:

"Als Craigslist vor Jahresfrist zwei lokale Seiten für die Schweiz aufgeschaltet hat, reagierte die Tamedia, zu der auch der «Tages-Anzeiger» gehört, mit der Gründung der kostenlosen Schweizer Konkurrenz Piazza.ch. «Eine smarte Entscheidung», findet Craig, und eine erfreuliche noch dazu. Er sieht alles positiv, was der Gemeinschaft dient, unabhängig davon, was der Auslöser war."

Der ganze Artikel ist hier zu finden.

Dank der Quellenangabe in den Inseraten erhalten wir von Piazza.ch täglich gegen 100 neue Besucher. Es ist wohl allerdings eine Frage der Zeit bis die Anzahl der eigenen Inserate gross genug ist um ohne "Inserateklau" zu überleben. Ob die Qualität der Anzeigen die gleiche sein wird, wage ich zu bezweifeln.


3 Kommentare & 0 Trackbacks von "Wem gehört das Internet? Inserateklau oder was..."

  1. "Wem genau gehören nun eigentlich die Inserate auf meiner Velobörse? Den Benutzern die sie erfassen? Mir, weil ich die Börse ins Netz gestellt habe? Oder allen die darauf zugreifen können?"

    Genau die gleiche Frage musste ich mir bei blog.ch stellen, als die von mir über Jahre hinweg gesammelten Blogs plötzlich bei einem anderen Aggregator auftauchten.

    Der einzige Weg bei den Blogs war, die Liste gleich allen Aggregatoren zur Verfügung zu stellen. Du könntest ja einen ähnlichen Weg gehen und die Inserate allen Interessenten anbieten, natürlich gegen Geld, oder falls das illusorisch ist halt gegen einen Backlink bzw. Nennung im Impressum der Site.

    geschrieben von Matthias 17 Feb 2006, 18:16
  2. Es gibt sogar einen Bundesgerichtsentscheid dazu. Siehe den Artikel http://blog.namics.com/2006/02/meine_daten_und.html von Jürg im namics Blog.

    geschrieben von Patrice 18 Feb 2006, 06:12
  3. Verdammt meine Inserate auf der Velobörse sind ja auch auf Piazza aufgetaucht. Da hat man gar keine Kontrolle mehr. Ganz schlecht, ganz schöne Sauerei.

    geschrieben von Hickerklicker 03 Mär 2006, 09:42
Artikel kommentieren
 authimage