Der optimist ist online! Erstes Serienvelo mit Carbon Drive und Rohloff

geschrieben von phil | 19 Feb, 2009

Endlich geschafft, nach einem Jahr Arbeit ist der simpel.ch optimist auf der Website:

Das Ausfaller System am Stahlrahmen: 

Und der Rahmen: 

Der simpel.ch optimist ist als Rohloff / Carbon Drive oder Shimano Alfine / Carbon Drive Variante erhältlich. Die Auslieferung beginnt im Mai; bis Ende März gibt's einen Vorbestellungs-Rabatt von CHF 100.00. Wer das Velo sehen und "erfahren" möchte kann dieses Wochenende an der Twoo in Basel machen oder ab Ende Februar im Velo Testcenter in Mettmenstetten. Testberichte von Magazinen dürften bald folgen.. :-)


7 Kommentare & 0 Trackbacks von "Der optimist ist online! Erstes Serienvelo mit Carbon Drive und Rohloff"

  1. Philip,

    mit dem optimist kommst Du einer redaktionellen Berücksichtigung im Lifestyle-Bund der NZZ am Sonntag einen grossen Schritt näher. Kompliment, ein optisch überzeugender Mix aus Tradition, Zurückhaltung, eigenen Ideen (Ausfallenden) und State-of-the-Art-Technologie (Licht, Beltdrive, Rohloff).

    geschrieben von Laurens van Rooijen 19 Feb 2009, 11:52
  2. Wow, superschön! Für eine kleine Schweizer Marke ein Wahnsinnsprodukt. Echt eine Meisterleistung von Euch, gratuliere!

    geschrieben von marc 19 Feb 2009, 16:56
  3. Hoi Philip,

    wunderschöner Rahmen, tolle Technik. Die Ausfallenden sehen sehr filigran aus. Halten sie schwereren Belastungen stand? (bsp. Vollpackung, raues Gelände) Wünsche weiterhin viel Erfolg mit euren tollen Velos (hab selber 2 Simpel)

    geschrieben von Thomas Grams 23 Feb 2009, 14:37
  4. Ich finde die Lösung auch sehr überzeugend und bin gespannt auf eine Langzeittest mit dem Riemen, insbesondere bei Matsch und Schnee.

    Eine zukünftige Umsetzung in einem MTB würde mich auch interessieren.

    Gruß Hendrik

    geschrieben von Das blockt 06 Mär 2009, 22:54
  5. Schönes Rad mit teilweise tollen Lösungen...aber warum in aller Welt wird an so ein Rad eine Avid BB montiert? Da hat man sich mit dem Gates von der Kette befreit und gibt sich mit dem Seilzug wieder in die Fänge der Anfälligkeit eines solchen Systems?! An meinem Crosser hatte ich welche...aber nur weil es sonst keine Scheibenbremse gab, die mit Schalt-Bremshebeln funktionierte...

    Wenn ihr euer Optimist mit einer hydraulischen Scheibe anbietet...oder ein Rahmenkit...dann werde ich mich nicht lange bitten lassen...der Rest des Rads überzeugt nämlich auf der ganzen Linie!!!

    geschrieben von Alex 21 Mär 2009, 15:43
  6. @Alex: Danke für das positive Feedback zum Velo.

    Als Direktvertreiber verbauen wir Teile die möglichst unanfällig sind. Die Avid BB7 erfüllt dieses Kriterium tadellos und kann manuell sehr gut eingestellt werden. Auf einer Weltreise ( oder auch im Hobbykeller ) ist es einfacher einen Seilzug zu ersetzen als ein komplexes hydraulisches System. Ich habe Kunden die mit diesen Bremsen auf Weltreise waren und nichts anderes möchten. Auf einer von mir geleiteten Reise in Sri Lanka hatte ich einen Gast dem das Hydraulikkabel beim Velo-Verlad abgerissen ist. Keine Chance das unterwegs zu flicken!

    Schlussendlich ist es wohl eine Frage der Philosophie was für eine Bremse man verbaut. Für uns ist die BB7 ein sehr bewusster Entscheid der sich in der Praxis sehr gut bewährt.

    Vermutlich werden wir aber Rahmensets ( Rahmen, Gabel, Carbon Drive Komponenten inkl. Kurbel und ev. Nabe ) anbieten können. Das würde dann sämtliche Optionen offen lassen.

    geschrieben von phil 22 Mär 2009, 09:16
  7. @Thomas Grams: Danke für das Feedback, immer schön von existierenden Kunden zu hören! Die Ausfaller sind aus hochwertigem CroMo Stahl und halten auf jeden Fall. Durch die geschmiedete 3D-Struktur sind die Kräfte gut aufgenommen.

    geschrieben von phil 22 Mär 2009, 09:19
Artikel kommentieren
 authimage