Sonnenaufgang à la Shenzhen, China

geschrieben von phil | 5 Feb, 2009

So sah heute der Sonnenaufgang aus meinem Hotelzimmer im 26ten Stock aus. Wer mich kennt wird sich fragen wieso ich als Mogenmuffel bei einem Sonnenaufgang schon wach bin... Zeitverschiebung macht's möglich!

Sonnenaufgang Shenzhen

Die trübe Stimmung stammt aber scheinbar nicht von Abgasen wie wohl viele denken werden. Es ist ganz einfach sehr feucht hier und eine Art Dunst der sich über die Stadt legt. Shenzhen ist gemäss Tourismus Broschüre eine internationale "UN Garden City" und hat viele Pärke und sogar Naturschutzgebiete innerhalb der Stadtgrenzen. 


4 Kommentare & 0 Trackbacks von "Sonnenaufgang à la Shenzhen, China"

  1. ...ich weiss nicht recht, Phil...

    Hongkong ist nur knapp 40 Kilometer entfernt, und dort hab ich die Luft nie so trübe erlebt wie in Shenzhen...

    geschrieben von Urs Rosenbaum 07 Feb 2009, 12:06
  2. och, jetzt hab ich mir so muehe gegeben positiv zu toenen! aber klar, wir muessen davon ausgehen, dass der dunst ein klein wenig durch abgase von fabriken und autos und was auch immer beguenstigt wird.. der urs deckt aber auch alles auf! :-)

    geschrieben von phil 07 Feb 2009, 15:19
  3. Also ich habe mal in der offiziellen Statistik der chinesischen Umweltministeriums nachgeschaut und Shenzhen ist tatsächlich ziemlich sauber (im Vergleich zu Beijing und anderen Städten).

    geschrieben von Spoony 07 Feb 2009, 17:47
  4. Ok, einverstanden. In Shenzhen muss tagsüber niemand mit Licht fahren, weil der Smog so dicht ist. Ich erinnere mich an andere Bilder aus Peking kurz vor der Olympiade ;)

    geschrieben von Urs Rosenbaum 09 Feb 2009, 00:36
Artikel kommentieren
 authimage