Mit dem Nicolai Freerider über der Nebeldecke

geschrieben von phil | 17 Jan, 2009

Unterdessen ist es schon fast jedes Mal einen Blogeintrag wert wenn ich endlich wieder mal auf's Bike komme! Mit Geschäft und Familie bleibt immer weniger Zeit dafür, und wenn die Zeit da ist bin ich meistens nicht motiviert weil ich ausgepowert bin.

Naja, heute hab ich meinen inneren Schweinehund überwinden können und bin auf's Albishorn; raus aus dem zähen Maschwander Nebel. Da ich mein Transalpes Bike verkauft habe (mein neues ist nächste Woche fertig!) und das Bontrager mit den Felgenbremsen an seine Grenzen kommt, habe ich meinen Nicolai Freerider aus dem Keller geholt.

Die Aussicht vom Albishorn war wieder mal genial: 

Nicolai Freerider auf dem Albishorn

 Es war toll mal wieder mit diesem Bike unterwegs zu sein. Das Bike macht auch den Berg rauf noch Spass und runter hat man anständig Reserve. Dank der Rohloff Speedhub ist es auch gut Schneetauglich. Wunderschön ist die alte CNC-gefräste Race Face Kurbel die ich mal von Jann von der FOM geschenkt bekommen habe. Mit diesem Bike bin ich die ersten drei Red Bull Trailfox Rennen gefahren, ein toller Allrounder! 

Der Weg in Richtung Schweikhof hat richtig Spass gemacht: 

Nicolai mit Sicht auf Zug

Vom Schweikhof bin ich nochmals hoch aufs Albishorn und dann runter in die Schnabellücke und zum Türlersee wo sich heute wohl das halbe Säuliamt auf dem Eis versammelt hat. Ein toller Samstag-Nachmittag Ride! 


1 Kommentare & 0 Trackbacks von "Mit dem Nicolai Freerider über der Nebeldecke"

  1. waas? in maschwanden hat's nebel gehabt am samstag?! bei uns in bern wars wunderschön. schönes bike dein nicolai.

    geschrieben von marc 19 Jan 2009, 09:45
Artikel kommentieren
 authimage