"El baño del Papa" - neuer Kinofilm mit "Veloschmugglern"

geschrieben von phil | 21 Jan, 2008

Ich habe von trigon-film einen Brief erhalten mit der Bitte auf den Film "El baño del Papa" hinzuweisen. Nachdem ich mir den Filmbeschrieb genauer angeschaut habe mache ich das gerne!

El baño del Papa Filmplakat

Der Film handelt von Schmugglern, dem Papst und der Grenze zwischen Brasilien und Uruguay. Der Film wurde mehrfach ausgezeichnet und läuft ab dem 24. Januar in den Kinos. Velos spielen eine wichtige, wenn auch nicht die Hauptrolle: 

Die Ankündigung des Papstbesuchs bewegt die EinwohnerInnen von Melo ganz besonders: der Papst wird nämlich seine Uruguay-Tournee in ihrer kleinen Stadt beginnen. Mehr als 50‘000 Personen werden erwartet. Die Bescheidensten unter diesen EinwohnerInnen denken, dass dieser Besuch wunderbar sein wird: für ihre Seele und für ihr Portemonnaie. Alle haben nur noch eine Idee im Kopf: der Menge, die zusammen kommt, um den Papst zu empfangen, Sandwichs und Getränke zu verkaufen.

Beto, ein kleiner Schmuggler, der von seinen Touren mit dem Velo an die brasilianische Grenze und zurück, lebt, entscheidet sich altklug, vor seinem Haus ein Klo zu bauen, weil er davon ausgeht, dass der eine oder die andere der 50'000 auch mal muss. Mit dem eingenommenen Geld will er sich dann ein Motorrad kaufen, während seine Tochter davon träumt, in der Hauptstadt zu studieren. Schliesslich kommt der Papst. Eine wunderbare kleine Geschichte über Träume, die in einer globalisierten Welt von Medien gemacht und geschürt werden, über eine Realität, die mit dem, was uns die Medien von ihr zeigen, wenig bis nichts zu tun hat. Berührend, humorvoll und sanft in einem. Ein Film von César Charlone aus Uruguay. 

Wer den Film gesehen hat der soll doch im Kommentar Rückmeldung geben! 

10x Tank füllen = 1 neues Velo

geschrieben von phil | 13 Nov, 2007

Als ich mir heute bei meinem Espace wieder einmal den Tank füllen musste bin ich schon ein wenig überrascht gewesen, dass mich der Liter Benzin nun satte CHF 1.85 kostete und ich auf ein stolzes Total von CHF 130.00 gekommen bin. Dank der Cumulus Karte ( ok ich gebs zu.. ich hab auch eine Coop Supercard und sammle Volg Märkli ) hatte ich noch 3 Rappen Rabatt pro Liter. Sozusagen ein geschenktes Schoggistängeli oder so.

Aber schon krass, wenn ich mir 10x den Tank fülle habe ich mehr Geld ausgegeben als ein Velo bei uns kostet. Ja, sogar bereits mit 7 Tankfüllungen leiste ich mir das günstigste Velo aus unsererem Sortiment.

Mal abgesehen von all den anderen Fixkosten für ein Auto ein interessanter Vergleich. Aber wohl für die wenigsten wirklich interessant genug. Ein schickes Auto ist halt noch immer ein Status Symbol.

Grüezi-Verweigerer und iPod-Geschädigte

geschrieben von phil | 4 Aug, 2007

Auf einer kleinen Ausfahrt nach Zug ist mir aufgefallen wie nett doch die meisten Velofahrer grüssen! Fast alle haben ein Lächeln , egal ob man in die gleiche Richtung fährt, sich überholt oder sonst irgendwie kreuzt. Für mich ist das ein wichtiger Teil des Velo Feelings! Alt und jung, Biker und Alltagsvelöler, Rennvelofahrer und Genussfahrer, alle sind nett miteinander. Schon manche üble Steigung wurde kurzweiliger weil ich Leidensgenossen getroffen habe mit denen ich mein Leid ( und auch die Freude nach der Steigung ) teilen konnte. 

Aufgefallen ist mir aber trotzdem, dass sich eine neue Gattung breit macht. Nein, nicht die verbissenen "Gümmeler" die mich Biker nicht wirklich ernst nehmen und nicht grüssen. An die habe ich mich schon lange gewöhnt und zeige stolz meine behaarten Wädli, am liebsten noch mit etwas Dreck und Kettenschmiere dekoriert. Nein, der Trend kommt in allen Sparten vor. Von hinten sieht man nur eine kleine weisse Linie vom Ohr her in die Tricot-Tasche, den Rucksach oder sonstwohin verschwinden. Aber sofort wird klar: Achtung iPod! Beim Überholen wird diese Person zusammenzucken weil sie mich nicht gehört hat. Mein nettes "Grüezi!" wird nicht erwiedert werden und ich werde ungegrüsst weiterfahren... schade irgendwie. So verzieht sich jeder in seine kleine Welt und kurbelt; iPod sein dank, ungegrüsst durch die Welt. Fast wie Autofahren, aber immerhin mit mehr frischer Luft!

Dailybread Cycles - einfach schön

geschrieben von phil | 22 Jul, 2007

Ich war gerade mal wieder auf der Website von Goetz um zu schauen ob er für dailybread bereits mal etwas neues aufgeschaltet hat. Es sind immer noch die alten Bilder, aber immer noch wunderschön.. darum mal wieder ein Eintrag und ein Bild in meinem Blog!

dailybread cycles randonneur

Eigentlich war geplant ein Vorserienmodell für die Eurobike Awards fertig zu haben. Aber leider konnten nicht alle Teile rechtzeitig organisiert werden. Der Rahmen für die erste Serie ist aber definitiv in Auftrag gegeben und es steht auch fest, dass die Dailybread Flitzer in der Schweiz durch die Simpel GmbH über www.dailybread.ch vertrieben werden. Losgehen wirds wenn alles klappt so gegen Winter.

Sexy Reflektorbekleidung?!

geschrieben von phil | 18 Jul, 2007

Wer an Sicherheits-Reflektoren denkt, der denkt an diese Kindergärtner Umhänge oder Hosenbänder oder die Kleber die man ans Velo klebt. Bestimmt denkt niemand an einen Tanga.. oder?? Weiterlesen und diese Einstellung wird sich ändern!  (weiter)

Velo fahren eine herzliche Empfehlung

geschrieben von phil | 3 Mai, 2007

Bei Recherchen auf Google bin ich auf einen Link auf hepa.ch gestossen. Der Beitrag soll zum Velo fahren im Alltag motivieren und macht das auf eine sympatische und logische Weise. Also, anklicken und zu Herzen nehmen! :-)
(Firefox user kriegen leider nur eine weisse Seite.. im IE funktioniert der Link)
girl on bike

Das Leben ist wie..

geschrieben von phil | 7 Mär, 2007

Gerade eben ist eine Bäuerin aus dem Dorf bei mir ins Büro spaziert und hat mir folgenden Zettel in die Hand gedrückt:

das leben ist..
 

Sie habe den Spruch in einem Heft gelesen und dabei an uns gedacht! Ich sei ja schliesslich ein erklärter Fan von wenig Gängen. 

Das Ganze hat etwas Wahres, besten Dank!

Fat lane oder fast lane? Velokampagne der Stadt Manchester

geschrieben von phil | 3 Jan, 2007

Es gibt sie, die coole Velowerbung!! Und sie wurde sogar ausgezeichnet! Die Kampagne der Stadt Manchester hat in England und über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen gesorgt.

Am genialsten finde ich dieses Inserat:

Manchester - Burn Fat

Auch cool ist das Video das auf der Website zu finden ist. Die Website wurde in England bereits zwei Mal ausgezeichnet. Wär doch toll wenn die Schweizer Velo Lobby sowas mal hinkriegen würde!

Mehr davon auf: http://www.manchesterfoe.org.uk

 (weiter)

Gestohlene Bikes melden!

geschrieben von phil | 3 Jan, 2007

Ab sofort können gestohlene Bikes auf http://www.velomarkt.ch/veloboerse.php?catid=17
 erfasst werden. Dies soll verhindern, dass das gleiche Bike dann wieder online verkauft wird. Ein Käufer kann jederzeit vor einem Kauf prüfen, ob ein Bike dort erfasst ist oder nicht.

Dies funktionert aber nur, wenn die Sache möglichst breit genutzt wird. Mit über 20'000 Usern ist velomarkt.ch zwar gross, aber es wäre schön wenn auch Nicht-User davon erfahren.

Neben dieser Kategorie kann nun auch in allen Inseraten die Rahmennummer des angebotenen Bikes erfasst werden und angegeben werden ob eine Kaufquittung vorhanden ist oder nicht.

Motiviert zu diesem Zug hat mich der Klau meines Carry-me Faltvelos. Momentan ist das auch das einzige Inserat in dieser Kategorie.. 

Ohh.. und noch ein YouTübchen zum Thema Bike klau.. alle schaun zu und niemand macht was! 

Velobilität - Die Antworten!

geschrieben von phil | 22 Sep, 2006

Vor einiger Zeit haben wir auf der Website simpel.ch in der Form eines Wettbewerbs nach der Meinung des Begriffs "Velobilität" gefragt.

Die Qualität der über 200 Antworten hat uns begeistert! Nun haben wir eine Auswahl der zehn besten Antworten auf www.simpel.ch/velobilitaet  publiziert.


Velobilität heisst mit Wind in den Haaren die Sonne zu spüren, den Regen zu lecken und die Strassen nach hinten fliessen zu lassen.
franziska voegeli, zürich


Velobilität ist Cabriofeeling ohne Parkplatzprobleme
Joël Bettschen, Bern


Velobilität ist weder im Duden der Cyclisten übersetzt noch findet man es auf der wikipedia Homepage und ist deshalb das beste Wort zu definieren, was nicht zu definieren ist - Freiheit! Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und Velobilität ist, was es sein muss für jeder-mann/frau; ein unbeschriebenes, individuelles Gefühl von Mobilität mit eigener körperlicher Antriebskraft welches zu den unterschiedlichsten Glückshormonen führt!
Eliane Ellenberger, Wettingen


Velobilität: die, -en (Praktikable Lösung für eine rentable und flexible Mobilität, die an Sensibilität und Kompatibilität mit anderen Bewegungsformen kaum zu übertreffen ist; eine Suchtgefahr ist nicht wissenschaftlich bewiesen, ist aber in sämtlichen Altersgruppe jederzeit möglich)
Urs Eggerschwiler, Zürich


Velobilität ist effizienteste und gesündeste Muskelmobilität
Joe Imsand, Ulrichen VS


Velobilität ist: aufsteigen, Kopf durchlüften, ankommen
Evelyne Haller, Feldmeilen


Velobilität heisst für mich...., den Wind, die Sonne und den Regen im Gesicht zu spüren, Geschwindigkeit und Gemächlichkeit zu erleben, das Surren der Räder zu hören - schlicht mit dem genialsten Fahrzeug von Ort zu Ort zu reisen.
Anita Lebeda, Frauenfeld


Velobilität ist Mobilität für alle Altersschichten und für jede Art von Geldbeutel.
Susanne Maeder, Zürich


Velobilität bedeutet, in "B" anzukommen, ohne seit "A" gewünscht zu haben man wäre bereits dort.
franziska voegeli, zürich


VE - rtrauen in meine Körperstärke
LO
- yalität mit meiner Umwelt
BI
- ndung zu den schönen Dingen des Lebens
LI
- ebe schon seit Kindsbeinen
TÄT
- erin sein, bis ans Ende meiner Tage
Luzia Steiger, Lyss


 

«zurück   1 2 3 4  vor»