Transalpes Carbon Rennvelo mit neuer Shimano Ultegra

geschrieben von phil | 7 Apr, 2010

Pünktlich auf die Saison Eröffnung bei Transalpes sind die neuen Carbon Rennvelos "Col des Mosses" nun verfügbar. Mit einem sehr steiffen Carbon Rahmen und trotzdem nur 7.2 kg Gewicht ist der Einführungspreis von CHF 3980.00 ganz schön attraktiv. Ich selber habe bereits eines reserviert und hoffe bald damit durch die Gegend ( und vorallem um den Zugersee ) flitzen zu können! Öh..  ätsch!

Transalpes Col des Mosses Rennvelo

Alle Infos bei Transalpes!  Probefahrten sind, wie bei Transalpes üblich, jederzeit unverbindlich möglich!

NoTubes Radsätze und Zubehör

geschrieben von phil | 3 Feb, 2010

Vor einiger Zeit habe ich schon vom NoTubes System geschwärmt. Der Beitrag dazu wurde auch viel beachtet. Letzten Herbst war ich vier Tage intensiv mit einer Biker Gruppe im Engadin unterwegs und war der einzige Fahrer ohne Plattfuss ( Snakebite ). Auch bei Transalpes, wo das System als Standard bei allen Bikes montiert wird, sind die Kunden begeistert von dem System. Die Vorteile bezüglich Gewicht, Leichtlaufeigenschaften und Pannensicherheit sind so massiv, dass das System auch von vielen Weltcup-Fahrern und Schweizer Elitefahrern eingesetzt wird. 

Das hat uns bewogen das NoTubes Sortiment im Velomarkt.ch Online Shop anzubieten. Wir sind sogar einen Schritt weiter gegangen und bieten komplette NoTubes Laufräder mit komplett überarbeiteten NoTubes Felgen und Notubes- oder DT Swiss Naben an. Diese Radsätze werden in der Schweiz sorgfältig von Hand eingespeicht und sind leichter als die meisten kompletten Laufradsätze auf dem Markt! Die leichteste Serien-Variante wiegt gerade mal 1340g. Auch preislich sind diese Radsätze attraktiv, auch wenn sie natürlich eher im High End Bereich angesiedelt sind. Auf Wunsch können bei Transalpes im Online Laufrad Konfigurator auch noch leichtere Custom Radsätze gebaut werden. Dort sind auch andere Naben und weisse Felgen verfügbar.. 

NoTubes Custom Laufradsatz

Weitere Infos sind bei Transalpes auf der Website zu finden oder in den Produktbeschreibungen von velomarkt. Bei konkreten Anfragen ist Stefan Gruber von Transalpes der absolute NoTubes Spezialist. Er ist unter 044 500 56 00 bei Transalpes direkt erreichbar. 

Biken im Engadin - lauter gebrochene Blogger - Herzen

geschrieben von phil | 6 Okt, 2009

Ich war in meinem Leben schon ein paar Mal im Engadin und halte es schon lange für eine der schönsten Gegenden überhaupt. Darum musste ich nicht lange überlegen um einer Einladung der Bergbahnen Engadin St.Moritz zu folgen: Drei Tage auf dem Bike um mit Hilfe der Bergbahnen die schönsten Trails der Gegen zu erkunden. Der Höhepunkt war die "Frischi Bike Safari" mit (geplanten) 6000 Höhenmetern Downhill und exklusiver Benutzung von Bahnen die sonst für Biker gar nicht zugänglich sind, insbesondere die Seilbahn auf den Piz Nair. Diese Tour wird von "Engadin Mountain Bike Tours" wöchentlich angeboten. 

Die Zeit im Engadin war ein Erlebnis der besonderen Art. Was am Anfang nach einer etwas gar bunt zusammengewürfelten Gruppe von Bloggern und Journalisten aussah, entwickelte sich zur mächtig gut gelaunten Biker Truppe. Zusammen mit drei kompetenten Bike Guides und den sympatischen Gastgebern verbrachten alle eine Zeit von der sie noch lange reden und wohl auch schreiben werden. Wer die ersten Blogeinträge der Themen Blogger und Online Redakteure liest (Andreas von trailsandbikes.net, Marco von mtb-blog.de, Hans von bikelog.de, Christian von chregu.veloblog.ch und Robin und Fabi von x-aces.com) sieht schnell, dass das Engadin so manches Blogger Herz gebrochen hat! 

Aber genug geschwärmt! Am besten ich lasse ein paar Bilder sprechen und widme mich dann in weiteren Beiträgen den einzelnen Touren.

Nicolin fährt einen Freerider weil er sonst bergauf zu schnell ist. Hier bereit für die nächste Abfahrt. 

Biken im Oberengadin, Corviglia

Biken im Oberengadin, Corviglia

Nach 200 Höhenmeter Tragepassage machen wir uns bereit für eine lange Abfahrt... 

Biken im Oberengadin, Corviglia

Der Suvretta Loop mit Blick auf die zwei höchsten Berge von Graubünden.

Biken im Oberengadin, Corviglia

Der Olympia Trail am Corviglia hoch über St. Moritz, dieses Bild mit mir ist von Chregu, Danke!

Biken im Oberengadin, Corviglia

Nach ein paar Tagen im Engadin wieder im Flachland vor dem Flachbildschirm zu sitzen finde ich gerade ziemlich uncool. Es war einfach zu schön bei solchen Bedingungen mal wieder ein wenig Adrenalin durch die Adern pumpen zu lassen.

Pfingsten im Tessin - Monte Bar Valcolla Lugano

geschrieben von phil | 2 Jun, 2009

An Pfingsten fahre ich seit Jahren immer mit einem guten Freund irgendwo in die Berge. Manchmal zu Fuss; manchmal mit dem Bike. Grundsätzlich versuchen wir immer möglichst nichts zu planen und schauen vorzu was wir so machen könnten. 

Dieses Jahr sind wir zuerst mal am Freitag Abend in die Jugendherberge in Bellinzona gefahren. Ausgerüstet mit zwei Transalpes Bikes und zwei vollgepackten Rucksäcken. Am nächsten Tag beim Frühstück haben wir dann beschlossen auf den Monte Bar zu fahren. Über Rivera und Isone sind wir dann quasi um den Monte Bar rum und haben uns auf den Gipfel gekämpft. Danach runter in's Refugio Monte Bar wo wir genau die zwei letzen Betten bekommen haben. 

Am Morgen um 5.00 Uhr dann Schlange vor den zwei WC's. Alle Gäste der Hütte mit Durchfall, die Bolognese Sauce vom Abendessen muss schlecht gewesen sein. 

Trotzdem dann weiter. Wohl ca. 25km Singletrail rund um das Valcolla und runter nach Lugano. Superschön, einer der besten Trails die ich kenne.

In Lugano dann wieder in die Jugi, am Montag von Rivera über den Monte Medeglia runter nach Giubiasco nach Bellinzona. Mit Bier und Kebab ausgerüstet auf den Zug zurück nach Hause. 

Transalpes Factory Shop Video

geschrieben von phil | 2 Sep, 2008

Um an der Eurobike 2008 und auf der Transalpes Website besser vermitteln zu können wie es bei Transalpes im Factory Shop so aussieht haben wir in Zusammenarbeit mit Assai ein Video gedreht. Also, eigentlich nicht gedreht sondern fotografiert.. aber seht selbst:

Das Video ist zur Zeit noch nicht auf der Website zu finden, sollte aber ab Mitte September dort auf die Startseite. 

Oregon Helmkamera am Singletrailer - Downhill Albishorn

geschrieben von phil | 5 Mai, 2008

Gestern bin ich endlich mal wieder etwas länger auf's Bike gekommen. Ich bin von Maschwanden aus über Mettmenstetten, Rifferswil und Hausen am Albis auf das Albishorn und dort den Grat zum höchsten Punkt entlang, runter zur Schnabellücke und dann zum Türlersee und zurück nach Maschwanden. Unterwegs war ich mit dem Transalpes mit neuen Schwalbe Nobby Nic 2.4 Reifen und dem Singletrailer. Als Passagier hat mein Sohn (und sein Panda) die tolle Aussicht genossen.

Mit dem Singletrailer auf dem Albishorn Mit dem Singletrailer auf dem AlbishornMit dem Singletrailer auf dem Albishorn

Die Abfahrt vom höchsten Punkt der Albiskette hinunter in die "Schnabellücke" wurde vor einiger Zeit ausgebaut und mit Stufen versehen. Früher ein technisch anspruchsvoller Trail mit schönen Wurzeln ist es nun ein breiter "planer" Weg mit nervigen Stufen. Früher konnte man mit viel "Flow" runterflitzen, heute ist das Fahrwerk zwar durch die Stufen gefordert, aber so richtig Spass macht's nicht mehr. Mit dem Kinderanhänger war dann die Herausforderung wieder etwas da. Die Kunst liegt darin schön langsam zu fahren damit die Federung des Trailers nicht überfordert wird, aber trotzdem nicht zu stark auf der Bremse zu sein. In steilen Stücken stösst der Anhänger gehörig und verschiebt schnell mal das Hinterrad. 

Schön zu sehen ist auch wie gut das Fahrwerk des Transalpes anspricht. Ich werde eventuell mal versuchen den Singletrailer ohne wertvolle Last (Wassercontainer statt Sohnemann.. ) zu beladen und einen Trail mit mehr Speed zu fahren. Mal sehen wie das kommt. In einem weiteren Video würde ich wohl auch versuchen die Kamera nicht so stark auf meinen Hintern auszurichten.. 

Fahrbericht Shimano SLX

geschrieben von phil | 28 Apr, 2008

Stefan Gruber von Transalpes hat auf der Website einen ersten Fahrbericht der Shimano SLX Gruppe publiziert. Die Shimano SLX war dabei auf dem neuen "Transalpes All Mountain SLX" Bike montiert. So wie Stefan erzählt muss die Gruppe genial funktionieren!

Die ersten SLX Komponenten sollten von Shimano Anfang August ausgeliefert werden und dürften manchem Einsteiger zu einem tollen Bike mit unschlagbarem Preis- Leistungsverhältnis verhelfen. Dank der SLX wird sogar das Transalpes erschwinglich! :-)

Das Transalpes mit Shimano SLX Gruppe im Einsatz am Albis:  

Transalpes SLX

Der Transalpes Factory Shop entsteht!

geschrieben von phil | 28 Feb, 2008

Bereits sind einige Monate vergangen seit wir die Trail Supply AG gegründet haben und Stefan Gruber als Geschäftsführer den Vertrieb für Transalpes Mountain Bikes übernommen hat. Nach viel Vorarbeit sind wir nun soweit, dass am 08.März der Factory Shop eröffnet werden kann.

Als Standort haben wir einen superschönen Raum in Zwillikon ZH ( gleich bei Affoltern am Albis ) gefunden. Dort kommen im gleichen Raum auf 240 Quadratmetern Custom Werkstatt, Lager, Showroom, Lounge und Büros zusammen.

Dass es sich dabei nicht um einen "normalen" Bikeshop handeln darf ist bei diesem Produkt klar. Zusammen mit einem befreundeten Schreiner haben wir für die Innenausstattung eigene Möbel gebaut. Schon beim Planen war mir bewusst, dass die von uns geplanten Kuben eine ganz eigene Optik ergeben werden, aber als ich gestern das Resultat sah habe ich gestaunt:

Transalpes Factory Store Kuben

Die Kuben sind innen mit Tablaren versehen und habe eine Türe. Es kommt noch eine Milchglas-Abdeckung drauf. Damit haben wir ideale Flächen für die Präsentation aller Teile und gleichzeitig Lagerraum für Teile und Zubehör. Im Hintergrund sieht man auch wie schön der Factory Shop gelegen ist, rundum viel Grün und keine langen Anfahrtswege zu guten Test-Trails. 

Die Werkstatt ist im Zentrum des Raumes und soll die zentrale Rolle der Custom Montage reflektieren:

Transalpes Factory Shop Werkstatt

Es steht noch einiges an Arbeit an bis der Shop fertig ist. Das Interesse ist bereits gross und ich bin gespannt wie sich alles am Schluss präsentieren wird. 

Die Infos zur Eröffung sind in dieser Newsmeldung zu finden.

Maverick Speedball Sattelstütze am Transalpes Bike

geschrieben von phil | 24 Dez, 2007

Vor einer Weile habe ich mir die Maverick Speedball Sattelstütze geleistet. Am Transalpes Bike kann ich so Sitzwinkel und Sattelhöhe im Flug verstellen. Da ich gerne mal sehr technisch fahre macht das so richtig Spass! Vorallem bei Gegensteigungen ist es praktisch auch gleich wieder richtig in die Pedalen treten zu können ohne Schwung zu verlieren.

Mojo mit Maverick Stütze

Zusammen mit dem Singletrailer hat die Speedball Stütze noch mehr Vorteile, so stört der Halter am Bike weniger und ich kann nach wie vor die Sattelhöhe verstellen. Ob ich das wirklich muss wenn ich den Hänger dran habe sei dahingestellt; so technisch fahre ich mit meinem Sohn im Anhänger drin sicher nicht!  

Transalpes mit Singletrailer und Maverick Stütze

 Hier noch ein Föteli vom Albishorn in Richtung Zugersee, aufgenommen mit der Handykamera; das Säuliamt ist halt schon schön.. ! 

Sicht vom Albishorn zum Zugersee

Die Speedball Sattelstütze kostet leider ein kleines Vermögen; wer viel fährt kann sichs trotzdem überlegen! Verkauft wird die Stütze unter anderem im Transalpes Shop.

Val D'Uina mit Bike und Helmkamera - must see!

geschrieben von phil | 24 Okt, 2007

Soeben habe ich von einem Bekannten folgendes Youtube Video erhalten. Es zeigt seine Fahrt durchs superschöne Val D'Uina mit dem Transalpes, aufgenommen mit der Helmkamera. Da gibts nur eins, anklicken, zurücklehnen und geniessen!

Herzlichen Dank an Philipp für den coolen Film!  

Nachtrag 11.11.2007:  

Der Film wurde auf Wunsch der Gemeinde Sent von YouTube entfernt. Hier ein Auszug aus dem Schreiben der Gemeinde: 

 

"Die auf dem Film dargestellte Strecke wird auch von sehr vielen Wanderer begangen. Es handelt sich hierbei um einen sehr schmalen, im Fels ausgehauenen Steig. Um Konflikte zwischen Fussgängern und Bikern zu vermeiden, hat die Gemeinde Sent erlassen, dass auf dieser Strecke das Velofahren untersagt ist. Leider musste festgestellt werden, dass einige (relativ wenige) Biker sich nicht an diese Regel halten. Es währe sehr schade, wenn dadurch die Strecke mit einem totalen Bikerverbot belegt werden müsste. Solche Verbote, die nachher alle treffen, eben auch solche die sich an die Regeln halten, werden nur von sehr wenigen Egoisten, die sich durch ihre Taten profilieren wollen, verursacht. Die Gemeinde Sent verlangt von Ihnen, dass dieser Film unverzüglich aus dem Internet genommen wird."

Ich finde die Argumentation irgendwie richtig und möchte alle Leser bitten sich an die Spielregeln zu halten. Happy Trails! 

1 2  vor»