DT-Swiss kauft Pace, Hayes kauft Manitou; ein Wettrüsten?

geschrieben von phil | 12 Nov, 2006

Eigentlich haben mich Federgabeln und Dämpfer in den letzten Jahren nicht mehr wirklich interessiert. Trotzdem finde ich die letzten zwei Wochen recht spannend für diesen Markt.

Da hat doch tatsächlich DT-Swiss den Geschäftsteil "Suspension" des englischen Herstellers Pace übernommen. Die Briten haben in letzter Zeit ordentlich gute Gabeln hergestellt und DT hat sich damit vom reinen Speichenhersteller zum vielseitigen Anbieter von Speichen, Felgen, Naben, Kompletträdern, Dämpfern und Federgabeln gemausert.

Man nehme einen Rahmen, Shimano Bauteile und DT-Swiss Produkte und (fast) fertig ist das komplette Bike! Ok, da fehlen noch die Reifen, Lenker, Sättel und so, aber immerhin.

Ausserdem hat fast gleichzeitig die HB Performance Systems Inc. ( Hayes ) aus Wisconsin die Firma Answer ( Manitou ) gekauft. Somit bremsen die nicht mehr nur mit Hayes Scheibenbremsen Konkurrenten wie Shimano und Magura aus, sondern machen Rock Shox und Marzocchi und wohl auch Pace das Leben härter. Interessant ist auch, dass zum gleichen Konzern der Naben- und Felgenhersteller Sun Ringlé gehört. Ein Wettrüsten?

Auf alle Fälle deuten diese Übernahmen für mich auf eine Professionalisierung im Markt hin. Kleine Firmen werden von grösseren übernommen und Synergien können genutzt werden. Leider geht wohl auch ein bisschen Charme verloren ( sicher bei Pace.. ) aber der Vorteil für die Konsumenten dürfte sicher grösser sein. Ein bisschen mehr Professionalität kann der Velobranche mal sicher nicht schaden.

Es bleibt zu hoffen, dass auch SRAM nach all den Aquisitionen (Rock Shox, Sachs, Avid, Truvativ.. ) Shimano noch deutlich mehr einheizen kann.